Angesagt in der Badplanung: freistehende Badewannen

Badewanne der Kollektion Badu von burgbad
Die Neigungswinkel, die eine ideale Liegeposition erlauben, haben die Form der Badewanne Badu vorgegeben. Als Referenz für den unteren Bereich dient eine ursprüngliche Wanne.
1. Juli 2021

Eintauchen. Abtauchen. Wärme spüren. Ein wohliges Rendezvous mit dem Ich: Gibt es etwas Schöneres, als mit einem Badritual dem Alltag zu entfliehen? Nicht umsonst gehören freistehende Badewannen zu den Top-Trends in der Badgestaltung und werden in der Badplanung immer beliebter.

Badplaner und Architekten lieben sie: Freistehende Badewannen sind Eyecatcher und echte Highlights für jedes Badezimmer. Als Solitäre stellen sie ein Mittelding zwischen architektonischem Element und Möbel dar. Denn sie erinnern doch irgendwie noch an ihren Ursprung: den Badezuber. In der Badplanung jedenfalls dienen sie der Zentrierung und Zonierung des Raums – übernehmen also raumgliedernde, innenarchitektonische Funktionen.

Neben der bodenebenen Dusche ist eine freistehende Badewanne das absolute Trend-Produkt für das Lifestyle-Badezimmer. Doch während sich die Duschen optisch sehr zurücknehmen – je unauffälliger, desto besser – werden die schlichten, aber raumgreifenden Wannen zum dominierenden Gestaltungselement. Für Bauherren steht die freistehende Badewanne sinnbildlich für Exklusivität und wird zum Must-Have bei der Planung eines großzügigen Private Spas. Damit stehen freistehende Wannen für Großzügigkeit und Freiräume. Tatsache ist: Badezimmer im gehobenen Segment werden heute gerne etwas größer geplant.

Sinnliche Materialität: Badewannen aus Mineralguss

Angesagt in der Badplanung - freistehende Badewannen. Hier: die Badewanne der Kollektion Crono von burgbad
Die strenge Symmetrie freistehender Wannen betont ihren fast schon monolithischen Charakter. Die freistehende Modellvariante von Crono verkörpert dieses Design idealtypisch.

Der Badmöbelspezialist burgbad ist nicht nur für seine hochwertigen Badmöbel bekannt – burgbad verfügt auch über eine große Expertise im Bereich Wannen aus Mineralguss. Die im eigenen Werk angesiedelte Mineralgussproduktion zählt zu den Kernkompetenzen des Unternehmens, da viele Waschtische aus Mineralguss gefertigt und als Einheit mit den Möbelkomponenten konzipiert werden. Dasselbe Fertigungsverfahren wird auch für die Produktion von Wannen genutzt– mit allen Produktvorteilen, die das Material für Wannen bereithält.

Wie pflege ich eine Mineralguss-Wanne?

Alle burgbad-Wannen bestehen aus Mineralguss. Das Material ist fühlbar angenehm, hautsympathisch und einfach zu pflegen. Milde Flüssigreiniger sollten bevorzugt zur Reinigung verwendet, Scheuermittel hingegen vermieden werden. Weiterführende Informationen können der Pflegeanleitung entnommen werden, die mit der Wanne geliefert wird und die auch beim Fachhändler bezogen werden kann.

Freistehende Wannen sind häufig mit zwei Rückenschrägen und einem Mittelablauf ausgestattet. Heute können die plakativen Solitäre aus Mineralguss dank moderner Installationstechnik meist problemlos aufgestellt werden. Allerdings: Bei der Planung für ein Bad mit freistehender Wanne müssen vorab sowohl der Transportweg ins Bad als auch die Statik geprüft werden, um Überraschungen zu verhindern.

Die strenge Symmetrie freistehender Wannen betont ihren fast schon monolithischen Charakter, und meist sind diese freistehenden Wannen auch betont schlicht im Design. Die freistehende Modellvariante von Crono verkörpert dieses Design idealtypisch. Vereinzelt sind aber auch ganz klassische, traditionelle Formen zu finden, die einen eher nostalgischen Stil bedienen. Eine schlichte, dabei aber subtil organische Formgebung wie bei Badu ist da schon etwas Besonderes. 

Perfekte Rückenschräge für ein genussvolles Bad

Badewanne Badu von burgbad
Die ergonomische Form der Relax-Badewanne Badu wird durch eine Einwölbung am Wannenboden erzeugt, die es dem Badenden ermöglicht, eine rutschfreie Badeposition einzunehmen und damit den Oberkörper entspannt anzulehnen.

Die aus Mineralguss gefertigte Relax-Badewanne Badu von burgbad mit innovativer, patentierter Liegeposition soll sicheren Halt und Schwerelosigkeit vereinen. Von Designer Thomas Gerig entwickelt, wird die ergonomische Wannenform durch eine Einwölbung am Wannenboden erzeugt, die es dem Badenden ermöglicht, eine rutschfreie Badeposition einzunehmen und damit den Oberkörper entspannt anzulehnen. Dabei können sich die Beine frei bewegen und im Wasser schweben. Zusätzlich entspannend wirkt auch der umlaufende, in den Wannenrand integrierte Handlauf, der ein sicheres und einfaches Ein- und Aussteigen ermöglicht.

Bei der Auswahl der richtigen Badewanne sollte man beachten, dass sich die Liegeposition in ergonomisch geformten Wannen durch den Auftriebeffekt des Wassers grundlegend verändert – das „Trocken-Probeliegen“ vermittelt nur eine unvollständige Vorstellung vom Entspannungsgefühl, das eine wassergefüllte Relax-Wanne bietet.

Maßflexible Einbauvariante Crono: Einheit von Raum, Wanne und Möbel

Sollte der Platz für eine freistehende Badewanne nicht gegeben sein, werden zunehmend gerne wandanschließende Wannen eingesetzt. Die Wanne kann dann an bis zu drei Seiten freistehen. Die Wasserzuführung erfolgt hier über die Montagewand. In der Badmöbelkollektion Crono wird eine solche Einbauwanne angeboten. Bei der gleichnamigen Wanne harmonieren Form und Funktion auf eine ganz natürliche Art. Badplaner und Architekten werden auch diese Badewanne lieben: Sie lässt sich dank maßflexibler Umrandung von 1.900 mm bis 3.000 mm passgenau einpassen und sogar mit Stauraum unterbauen.

Neueste Beiträge